Das Arztgespräch zur PEG – eine positive Erfahrung

In meinem letzten Beitrag hatte ich euch berichtet, wie das unsensible Vorgehen meiner Ärzte dazu führte, dass ich das Thema PEG-Magensonde zunächst komplett abblockte. Besonders, weil man mein vorsichtiges Interesse nicht ernst nahm. Das machte es für die Belegschaft in der nächsten Klinik nicht gerade einfacher, mich von der PEG-Sonde zu überzeugen. Denn, auch wenn …
Details

Das Arztgespräch zur PEG – eine Negativerfahrung

Manchmal ahnt man es schon (und hat es bisher vielleicht sogar erfolgreich verdrängt). Wenn einem die behandelnden Ärztinnen und Ärzte eröffnen, dass eine PEG-Magensonde wirklich notwendig wird, ist es trotzdem häufig ein Schock. Auch wenn eine PEG ein wirklich gutes Therapiemittel ist, so ist eine dauerhafte Magensonde meist trotzdem nichts worauf man sich freut. Im …
Details

Ängste vor der PEG-Magensonde

Wenn jemand Angst vor einer Magensonde hat, kann ich das absolut verstehen. Mir ging es seinerzeit genauso. Rückblickend waren diese Ängste jedoch unbegründet. Deshalb finde ich es umso wichtiger, diese Ängste hier einmal zu thematisieren. Angst vor dem Unbekannten Heute bin ich Profi in Sachen PEG-Magensonde. Damals war das natürlich noch anders. Der erste Arzt, …
Details

PEG-Magensonde und oral essen

Immer wieder, wenn ich mit anderen zum Thema PEG-Magensonde ins Gespräch komme, begegne ich zwei Aussagen. Entweder „Ich brauche ja keine Magensonde, ich kann ja noch richtig essen“ oder „Ich will keine Magensonde, ich esse viel zu gerne“. Beide Aussagen kann ich absolut nachvollziehen. Ich war schließlich auch mal an diesem Punkt und hatte Angst …
Details