PEG-Wechsel nach der Winterpause

Ihr alle hattet hoffentlich ein besinnliches Weihnachtsfest und einen entspannten Jahreswechsel. Für mich ging es nach der Winterpause am Dienstag direkt ins St. Josef-Krankenhaus in Schweinfurt. Denn ich wollte meine PEG wechseln lassen. Sie hätte sicherlich noch ein paar Monate gehalten. Aber da ich die nächsten zwei Jahre arbeitstechnisch sehr viel im Ausland sein werde, …
Details

Feiertage mit PEG

Bald nun ist Weihnachten. Also die Zeit, an der die erwachsenen Kinder nach Hause pilgern, um die Technik-Probleme ihrer Eltern zu lösen. Aber natürlich auch die Zeit, des besinnlichen Beisammenseins. Oftmals stehen an den Feiertagen üppige Mahlzeiten im Mittelpunkt des geselligen Zusammenkommens. Für Familienmitglieder, die nur noch wenig oder gar nichts mehr oral essen können, …
Details

Der erste Wechsel meiner PEG

Egal wie gewissenhaft eine PEG-Sonde gepflegt wird, irgendwann muss sie gewechselt werden. Denn auch das beste Material hält nicht ewig. Wann ein Wechsel notwendig wird, ist allerdings sehr individuell. Ich habe zwar schon von Ärzten gehört, die meinen, die Sonde müsse alle sechs bis spätestens neun Monate ausgetauscht werden. Davon halte ich aber wenig. Insbesondere, …
Details

Wie eine PEG aufgebaut ist

Wer meinen Blog schon ein wenig länger verfolgt, weiß, dass ich versuche, eine bunte Mischung aus (Basis-) Wissen zum Thema Magensonde und meinen eigenen Erfahrungen zu finden. Nachdem ich in letzter Zeit (gefühlt) sehr viele Erfahrungen mit euch geteilt habe, heute wieder mal ein reiner Wissensbeitrag. Sogar Basiswissen. Es soll nämlich darum gehen, wie eine …
Details

Mit PEG in der Öffentlichkeit

Grundsätzlich scheint es zwei Arten von Menschen zu geben. Diejenigen, die ohne Scheu in der Öffentlichkeit sondieren und diejenigen, denen das unangenehm ist. Ich persönlich glaube, es ist wichtig, nicht unbedingt einen Mittelweg zu finden. Wohl aber, sich einmal mit diesem Thema zu befassen. Und genau das mache ich heute in diesem Beitrag. Eine Art …
Details

Mit PEG im Infektfall

Wie ihr ja mitbekommen habt, hatte mich nun doch noch nach all der Zeit das Corona-Virus erwischt. Dabei hat sich wieder einmal gezeigt, was für ein tolles Hilfsmittel meine PEG, insbesondere in schlechten Zeiten, ist. Nicht nur bei aktuellen Pandemie-Viren, sondern auch in jeglichem anderen Infektfall. Warum, das möchte ich euch heute ein wenig genauer …
Details

Wie viel per PEG zu sich nehmen?

Eine Frage, die wir alle uns eigentlich viel öfter stellen sollten, lautet: Wie viele Kalorien braucht mein Körper eigentlich? Gegenüber Oralverkostern haben wir Nutzer*innen einer PEG einen großen Vorteil. Wir wissen ziemlich genau, was und wie viel wir zu uns nehmen. Denn wir machen uns ja nicht einfach den Teller voll oder essen irgendeinen Snack, …
Details

Warum so viel Lila bei der PEG?

Von meinem Versorger (also dem Unternehmen, welches mir die Sondennahrung und sämtliches Zubehör liefert – mehr zu diesem Thema in einem anderen Beitrag) bin ich vor kurzem auf etwas sehr Interessantes und Wichtiges hingewiesen worden. Deshalb geht es heute darum, warum bei „Leben mit PEG“ eigentlich so viel Lila ist. Auch wenn mir nahestehende Personen …
Details

Ein Leben nach der PEG

Wenn ich einen Spannungsbogen oder den klassischen Aufbau einer Geschichte über meinen Blog hier legen würde, wäre das heutige Thema noch lange nicht dran. Aber ich bekomme ja von meinen Leser*innen und den Followern in den sozialen Netzwerken auch immer wieder Rückmeldungen und Fragen gestellt. Das heutige Thema spielt dabei häufiger eine Rolle. Deshalb möchte …
Details

Wenn am Schlauch der PEG gezogen wird

Immer wieder mal werde ich gefragt, ob es eigentlich wehtut, wenn am Schlauch der PEG-Sonde gezogen wird. Die Antwort ist einfach: „Ja, es tut weh!“ Also lasst es! Ende des Blogbeitrag 😉 Aber nein, keine Sorge. Sinn und Zweck dieses Blogs ist es ja, einen authentischen Einblick in das Leben mit PEG zu kriegen. Von …
Details