Essen mit der PEG – pürierte Kost

Die regelmäßigen Leser*innen wissen bereits, dass ich in der glücklichen Situation bin, gelegentlich auch oral etwas zu mir nehmen zu können. Da es einigen Menschen so geht, möchte ich auch dieses Thema auf meinem Blog näher beleuchten. Natürlich ist mir bewusst, dass es auch Krankheitsbilder gibt, bei denen die Ernährung ausschließlich über die Sonde laufen …
Details

Essen mit der PEG – meine Suppenphase

Wie ich euch in einem der letzten Beiträge beschrieben habe, gab es eine Zeit in meinem Leben mit PEG, in der ich bewusst komplett darauf verzichtet habe, oral etwas zu essen. Seinerzeit ergab es sich jedoch an einem Frühsommertag, dass der Nachmittag etwas anders ablief als es ursprünglich geplant gewesen war. Alles dauerte viel länger …
Details

Ernährung ausschließlich über die PEG

In einem meiner vorherigen Beiträge hatte ich schon davon geschrieben, dass eine Magensonde nicht automatisch bedeutet, dass man überhaupt nichts mehr oral zu sich nehmen kann. Das hängt natürlich immer sehr von der individuellen Situation ab. Wie viele andere Menschen, gehöre aber auch ich zu den Teilzeit-Oralverkostern. Ich kann also speziell zubereitete Nahrung in kleineren …
Details

Das Arztgespräch zur PEG – eine positive Erfahrung

In meinem letzten Beitrag hatte ich euch berichtet, wie das unsensible Vorgehen meiner Ärzte dazu führte, dass ich das Thema PEG-Magensonde zunächst komplett abblockte. Besonders, weil man mein vorsichtiges Interesse nicht ernst nahm. Das machte es für die Belegschaft in der nächsten Klinik nicht gerade einfacher, mich von der PEG-Sonde zu überzeugen. Denn, auch wenn …
Details

Das Arztgespräch zur PEG – eine Negativerfahrung

Manchmal ahnt man es schon (und hat es bisher vielleicht sogar erfolgreich verdrängt). Wenn einem die behandelnden Ärztinnen und Ärzte eröffnen, dass eine PEG-Magensonde wirklich notwendig wird, ist es trotzdem häufig ein Schock. Auch wenn eine PEG ein wirklich gutes Therapiemittel ist, so ist eine dauerhafte Magensonde meist trotzdem nichts worauf man sich freut. Im …
Details

Weshalb ich eine PEG-Magensonde habe

Wie ich in dem Beitrag „Was ist eine Magensonde?“ erwähnt habe, gibt es eine unglaubliche Fülle an Indikationen für die Nutzung einer Magensonde. Der Grund, warum ich mit einer PEG-Magensonde lebe, ist eine Muskelschwäche. Genauer die Spinale Muskelatrophie Typ II (kurz SMA). Ich werde an dieser Stelle nicht allzu sehr ins Detail gehen. Wen das …
Details