Sex mit PEG

Wie fange ich diesen Beitrag an ‚Ķ? Vielleicht so: Nahrungsaufnahme ist ein menschliches Grundbed√ľrfnis. Ebenso wie die Befriedigung sexueller Bed√ľrfnisse. Um Ersteres sicherzustellen, ist eine Magensonde ein h√§ufig genutztes Hilfsmittel. Doch inwieweit beeinflusst oder st√∂rt diese gegebenenfalls Letzteres? Nun, um es kurz zu machen – und da spreche ich, offen gestanden, aus eigener Erfahrung: √úberhaupt …
Details

Quick-Tipp: Reaktionen auf Pflaster f√ľr die PEG

Heute wieder einmal ein kurzer Beitrag aus meiner ‚ÄěQuick-Tipp‚Äú-Reihe. Teilweise kann es, selbst nach langj√§hriger Nutzung, vorkommen, dass die Haut an unserem Bauch auf das Pflaster des Verbandes reagiert. Nicht lebensbedrohlich, aber trotzdem unsch√∂n. Die erste Ma√ünahme, die in einem solchen Fall ergriffen werden sollte, ist es, ein anderes Pflaster auszuprobieren. So gibt es beispielsweise …
Details

Suizid aufgrund von PEG

(Triggerwarnung: Im heutigen Blogbeitrag geht es um Selbstmord. Lest den Beitrag bitte nur, wenn ihr euch dazu in der Lage f√ľhlt. Solltet ihr oder jemand, den ihr kennt, selbstmordgef√§hrdet sein, k√∂nnt ihr rund um die Uhr kostenfrei unter der Telefonnummer 116 123 mit jemandem sprechen und Hilfe bekommen.) Zugegeben, das heutige Thema ist alles andere …
Details

PEG bei Alzheimer

Die Gr√ľnde f√ľr die Anlage einer PEG-Sonde sind enorm vielf√§ltig. Eine Magensonde wird bei unterschiedlichsten Krankheitsbildern als geeignetes Therapiemittel herangezogen. Grunds√§tzlich gemein haben diese Krankheitsbilder, dass infolgedessen die Aufnahme von Nahrung und/oder Fl√ľssigkeit nicht mehr in ausreichendem Ma√üe gew√§hrleistet ist. Eine Krankheit, die ebenfalls derartiges zur Folge hat, aber trotzdem h√§ufig vergessen wird, wenn es …
Details