Sex mit PEG

lila Kissen auf Bett vor weißer Wand mit Logo "Leben mit PEG"

Wie fange ich diesen Beitrag an ‚Ķ? Vielleicht so: Nahrungsaufnahme ist ein menschliches Grundbed√ľrfnis. Ebenso wie die Befriedigung sexueller Bed√ľrfnisse. Um Ersteres sicherzustellen, ist eine Magensonde ein h√§ufig genutztes Hilfsmittel. Doch inwieweit beeinflusst oder st√∂rt diese gegebenenfalls Letzteres? Nun, um es kurz zu machen – und da spreche ich, offen gestanden, aus eigener Erfahrung: √úberhaupt nicht. Zumindest, wenn ein paar Dinge beachtet werden.

technischer Aspekt

Beginnen wir mit dem, sagen wir mal, ‚Äětechnischen‚Äú Aspekt. Wie ich in diesem Beitrag hier ausf√ľhrlich beschrieben habe, ist es ziemlich unangenehm, wenn wir oder jemand anderes versehentlich an unserer PEG-Sonde ziehen. Damit dies im Eifer des Liebes-Gefechts vermieden wird, empfehle ich, zuvor einen gro√üz√ľgigen Verband anzulegen. Damit kann der Schlauch der Sonde ein wenig fixiert werden. Eventuell empfiehlt es sich au√üerdem, den Rest des Sondenschlauches ein wenig aufzurollen und zus√§tzlich (zum Beispiel auf dem Verband) festzukleben.

zwischenmenschlicher Aspekt

Nachdem wir ungewollte Schmerzen beim Liebesspiel somit ziemlich ausgeschlossen haben, m√ľssen wir uns noch einem anderen Aspekt widmen. Dem zwischenmenschlichen. W√§hrend etwa 30 cm an einer anderen Stelle unseres K√∂rpers vielleicht (!) f√ľr Begeisterung bei unserem Gegen√ľber sorgen w√ľrden, k√∂nnen die rund 30 cm einer Magensonde ganz sch√∂n einsch√ľchternd wirken. Hier gilt – wie immer f√ľr guten Sex – offene Kommunikation als Schl√ľssel zum Erfolg. Wir sollten unsere Partnerin bzw. unseren Partner (egal ob einzeln oder mehrfach vorhanden) bereits bevor wir uns ausziehen (lassen), darauf hinweisen, was sie erwartet. N√§mlich eine Magensonde. Also ein Hilfsmittel, mit dem unsere ausreichende Versorgung mit Nahrung und Fl√ľssigkeit sichergestellt wird. Die Sonde selbst tut uns nicht weh und ist ein elementarer Bestandteil unseres K√∂rpers. Und solange niemand daran zieht oder sonst irgendwelchen Unfug mit treibt, nichts wovor irgendjemand Angst haben m√ľsste oder wir uns f√ľr sch√§men. Zumindest, wenn wir (Achtung, Pro-Tipp!) uns vorher um einen frischen und sauberen Verband gek√ľmmert haben.

Praktisch

Wer diese zwei Aspekte beherzigt, sollte keinerlei Schwierigkeiten mit der PEG beim Sex haben. Tats√§chlich kann sie sogar ganz praktisch sein. So k√∂nnen wir n√§mlich, falls die Zweisamkeit mal etwas l√§nger dauert, ganz bequem nebenbei daf√ľr sorgen, dass uns nicht die Energie ausgeht. Also ‚Ķ Habe ich geh√∂rt ‚Ķ Von dem Freund eines Freundes, der mit jemandem zusammen ist, der eine PEG hat ūüėČ

Bonus-Tipp

Bei der √ú18-Kissenschlacht kann es manchmal ganz sch√∂n hei√ü her gehen und wir ordentlich ins Schwitzen kommen. In einem solchen Fall ist es empfehlenswert, hinterher die Einstichstelle gr√ľndlich zu s√§ubern und einen neuen Verband anzulegen. Dann hat der Sex mit PEG auch kein unsch√∂nes Nachspiel. Zumindest, sofern wir uns im √úbrigen an die Spielregeln f√ľr eine sichere Zweisamkeit gehalten haben. Aber das hat nun wirklich nichts mehr mit der PEG zu tun‚Ķ

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert