Vorträge über PEG-Sonde

Bastian im Halbprofil vor lila Hintergrund, er trägt einen weißen Rollkragenpullover und eine Vollrandbrille, rechts neben seinem Gesicht befindet sich das ebenfalls weiße Logo von „Leben mit PEG“

Rund 20 Jahre Leben mit einer PEG-Sonde bieten viel Stoff für kurzweilige Geschichten. Diese und viele wissenswerte Informationen zum Thema Magensonde erzähle ich in Vortragsform gerne Ihrem interessierten Publikum.

In Ihrer Klinik, auf Ihrem Kongress oder Ihrer Messe, bei Ihrer Selbsthilfegruppe – ermöglichen Sie ihrem Publikum spannende Einblicke in das Leben mit enteraler Ernährung! Exklusiv aus Sicht einer Person, die aus dem eigenen Alltag damit berichten kann. Ein absoluter Mehrwert für jede Veranstaltung.

Sowohl für öffentliche Veranstaltungen buchbar als auch für solche mit ausgewähltem (Fach-) Publikum.

Ganz gleich ob online live zugeschaltet oder persönlich vor Ort. Egal ob in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder einem anderen Land. Grundsätzlich ist (bei Übernahme der Reisekosten für meine Assistenz und mich) fast alles möglich.

Vortragsprache ist entweder Deutsch oder Englisch. (An meinem Niederländisch arbeite ich gerade noch 😉 )

Zahlreiche Erfahrungen als Redner (u.a. auf der REHAB Karlsruhe, der REHACARE Düsseldorf oder im Rahmen von TEDx) garantieren Ihnen einen hochwertigen Programmpunkt für Ihre Veranstaltung.

Für die unterschiedlichen Zielgruppen biete ich folgende Vorträge standardmäßig an. Darüber hinaus sind auf Wunsch selbstverständlich gerne auch individuelle Redebeiträge nach Absprache möglich.

Was ich über das Essen gelernt habe, seitdem ich eine Magensonde habe

Vortrag für Oralverkoster*innen

Ein spannender Impulsvortrag, der Ihrer Veranstaltung rund um die Themen (gesunde) Ernährung, Lebensmittel oder Gastronomie eine neue, bisher sicherlich unbekannte, Perspektive hinzufügt.

Dauer: 10-20 Minuten (je nach Bedarf der Veranstaltenden)

Honorar: auf Anfrage

Guten Tag, ich bin Ihr behandelnder Patient

Vortrag für medizinisches Fachpersonal

Für Fachkräfte ist es häufig nur schwer vorstellbar, was es tatsächlich für ihre Patientinnen und Patienten bedeutet, künstlich ernährt zu werden. Mit meinem Vortrag ermögliche ich ihnen, einmal die Seite zu wechseln und aus erster Hand zu erfahren, wie es ist, tagtäglich mit einer Magensonde zu leben. Dabei zeige ich ihnen auch auf, was sie für ihre Patientinnen und Patienten tun können, um diese Lebenssituation und den Weg dorthin zu vereinfachen.
Bei der anschließenden Fragerunde können mir gerne (weitere  😉 ) Löcher in den Bauch gefragt werden. Etwas, das so im professionellen Alltag unmöglich ist.

Dauer: 30 Minuten + 15 Minuten Fragerunde

Honorar: auf Anfrage

Das Leben voll auskosten, mit Magensonde

Vortrag für Patient*innen und Angehörige

Wenn eine Magensonde als therapeutisches Hilfsmittel eingesetzt werden soll, bedeutet das für die Betroffenen oftmals einen ungeheuren Einschnitt. In ihr Leben und das ihrer Angehörigen. Da tauchen dann viele Fragen und mitunter auch Ängste auf. Mit meinem Vortrag ermögliche ich diesen Menschen einen authentischen Einblick in das Leben mit PEG. Neben meinen eigenen Erfahrungen teile ich in diesem Vortrag außerdem den einen oder anderen nützlichen Tipp für all diejenigen, die schon mit einer Magensonde versorgt sind. Abschließend können mir in der Fragerunde gerne (weitere 😉 ) Löcher in den Bauch gefragt werden.

Dauer: 45 Minuten + 15 Minuten Fragerunde

Honorar: auf Anfrage (für Selbsthilfegruppen biete ich bei diesem Online-Vortrag die Möglichkeit einer reduzierten Aufwandsentschädigung)

Da ich beruflich vielfältig eingebunden bin, sind meine Kapazitäten für Vorträge zum „Leben mit PEG“ begrenzt. Nehmen Sie also bei Interesse am besten frühzeitig unverbindlich Kontakt zu mir auf!