Buchtipp: Make food soft

Dass Essen mehr ist, als bloße Nahrungsaufnahme, realisieren wir leider meist erst, wenn wir es nicht mehr können. Und damit meine ich nicht nur Menschen, die sich ĂŒber eine Magensonde ernĂ€hren, sondern auch diejenigen, deren Mahlzeiten aufgrund einer Schluckstörung angepasst werden mĂŒssen. Also beispielsweise Ă€ltere Leute. Die sozialen Aspekte des Miteinander-Essens einmal bewusst außen vor …
Details

Essen mit der PEG – pĂŒrierte Kost

Die regelmĂ€ĂŸigen Leser*innen wissen bereits, dass ich in der glĂŒcklichen Situation bin, gelegentlich auch oral etwas zu mir nehmen zu können. Da es einigen Menschen so geht, möchte ich auch dieses Thema auf meinem Blog nĂ€her beleuchten. NatĂŒrlich ist mir bewusst, dass es auch Krankheitsbilder gibt, bei denen die ErnĂ€hrung ausschließlich ĂŒber die Sonde laufen …
Details

PEG-Magensonde und oral essen

Immer wieder, wenn ich mit anderen zum Thema PEG-Magensonde ins GesprĂ€ch komme, begegne ich zwei Aussagen. Entweder „Ich brauche ja keine Magensonde, ich kann ja noch richtig essen“ oder „Ich will keine Magensonde, ich esse viel zu gerne“. Beide Aussagen kann ich absolut nachvollziehen. Ich war schließlich auch mal an diesem Punkt und hatte Angst …
Details