Quick-Tipp: Verschlusskappen

lila EnFit Verschlusskappen ver- und ausgepackt (vor lila Hintergrund mit Logo "Leben mit PEG")

Heute gibt es mal etwas Neues, hier bei „Leben mit PEG“. Ich möchte eine neue Kategorie einfĂŒhren. Die „Quick-Tipps“. Wie der Name schon andeutet, kurze Tipps fĂŒr den Alltag mit einer Magensonde. Meiner Erfahrung nach durchaus wichtig zu wissen, aber eben auch kein großes Thema. Sondern wirklich schnell erklĂ€rt. Erwartet deshalb bei den „Quick-Tipps“ bitte keine langen Texte. Es gibt wirklich nicht viel zu erzĂ€hlen, aber trotzdem etwas interessantes zu lernen 😉

Verschlusskappen

Den Anfang machen heute die Verschlusskappen. Manche von euch haben sie vielleicht schon bei neuen Systemen gesehen. Bei mir landen sie tatsĂ€chlich regelmĂ€ĂŸig ungenutzt im MĂŒll. Dabei sind sie super praktisch. Mithilfe der Verschlusskappen können nĂ€mlich nicht nur Systeme (wieder) verschlossen werden. Auch Spritzen lassen sich damit verschließen. Aufgrund des genormten EnFit-Anschlusses ist die GrĂ¶ĂŸe der Spritze dabei auch egal. Das ist super praktisch, wenn Sondennahrung oder FlĂŒssigkeit fĂŒr unterwegs vorbereitet werden sollen. Auch bereits aufgezogene, also mit Wasser gefĂŒllte, Spritzen lassen sich so mitnehmen.

Die Verschlusskappen mĂŒssen nicht unbedingt von den Systemen gesammelt werden. Sie sind auch separat als Zubehör erhĂ€ltlich. Sprecht einfach euren Versorgungsdienstleister darauf an.

2 thoughts on “Quick-Tipp: Verschlusskappen

  1. Ich habe von einer Freundin solche Verschlusskappen bekommen, um meine Spritzen mit Everisdy zu verschließen. Das ist die beste Möglichkeit, um eine Portion dieses teuren Medikaments zu transportieren, ohne die ganze Flasche mitnehmen zu mĂŒssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert