Leben mit PEG nach der Sommerpause

MacBook mit Blog "Leben mit PEG" auf Tisch vor Pflanze und Bildern

Kuckuck, da bin ich wieder. ZunĂ€chst einmal hoffe ich, Ihr hattet alle einen fantastischen Sommer! Meine letzten Wochen waren super interessant. Unter anderem habe ich begonnen, eine gemeinnĂŒtzige Firma zu grĂŒnden, um behinderten Menschen einen unvergesslichen und entspannten Urlaub auf der schönsten Insel der Welt – Mallorca – zu ermöglichen. Wenn ihr mehr darĂŒber erfahren möchtet, schaut doch gerne mal hier vorbei.

Kein Hobby mehr 

Auch wenn ich mir rĂŒckblickend definitiv mehr Entspannung ĂŒber den Sommer gewĂŒnscht hĂ€tte, so hatte ich trotzdem ausreichend Zeit, ein wenig in mich zu gehen. Dabei habe ich mir auch ein paar Gedanken um „Leben mit PEG“ gemacht. Es ist ein Projekt, das mir einerseits wirklich sehr viel Spaß macht. Andererseits sehe ich immer wieder, wie sehr es Menschen hilft, wenn ich meine Erfahrungen aus rund 20 Jahren eigenem Leben mit einer Magensonde teile. Deshalb habe ich beschlossen, dieses Projekt ernsthafter zu betreiben. Bisher war es ja eher ein Hobby von mir. Fortan sehe ich es als eines meiner hauptsĂ€chlichen Arbeitsprojekte. Ich werde also mehr Zeit und grundsĂ€tzlich Ressourcen in diesem Blog investieren. Dadurch sind zukĂŒnftig auch zusĂ€tzliche Angebote an dieser Stelle möglich.

1 zu 1-Austausch

Über eines dieser Angebote freue ich mich ganz besonders: der neue 1:1-Austausch. Hierbei können wir uns direkt, in einem persönlichen Rahmen und ganz privat zum Leben mit einer Sonde austauschen. Etwas, das in letzter Zeit regelmĂ€ĂŸig angefragt wurde, und fĂŒr das ich bisher leider keine Zeit hatte. Alle weiteren Infos zu dieser neuen Möglichkeit, Fragen rund um den Alltag mit einer Magensonde zu klĂ€ren und eventuelle Unsicherheiten zu beseitigen, findet ihr hier. DarĂŒber hinaus wird es regelmĂ€ĂŸig einen Intensiv-Austausch geben, bei dem ich ganz detailliert meine Erfahrungen zu unterschiedlichen Themen teilen werde.

Buch und Newsletter

Außerdem habe ich begonnen, ein Buch ĂŒber das Leben mit PEG zu schreiben. Denn, auch wenn man das im Jahr 2023 nicht so recht glauben mag, es gibt da draußen sehr viele Menschen, die dieses Thema betrifft, die mit dem Medium Internet und somit auch diesem Blog nicht so viel anfangen können. Aber auch fĂŒr diese Menschen mĂŒssen derartige Informationen und authentische Erfahrungen zugĂ€nglich gemacht werden.

Es wird sicherlich noch eine Zeit dauern, bis mein Buch fertig ist. Wenn ihr euch in meinen Newsletter eintragt, seid ihr aber die Ersten, die es erfahren, wenn es soweit ist. Moment! Bitte was?! Newsletter? Genau! Ab sofort gibt es den „Leben mit PEG“-Newsletter. Dort gibt es 1x im Monat alle Blog-BeitrĂ€ge der vergangenen Wochen bequem ins Email-Postfach. ZusĂ€tzlich exklusive Inhalte und Angebote. Ihr solltet euch also direkt eintragen 😉

Last but not least

Zu guter letzt werde ich in absehbarer Zeit diesen Blog und seine Inhalte auch auf Englisch veröffentlichen. NatĂŒrlich gibt es ein paar lĂ€nderspezifische Besonderheiten, insbesondere in Hinsicht auf die Gesundheitssysteme. Aber grundsĂ€tzlich ist es irrelevant, ob jemand aus Deutschland, der Schweiz, England, Kanada, den USA, Australien oder Neuseeland kommt. Eine Magensonde und deren Einfluss auf unseren Alltag bleibt ĂŒberall dieselbe.

Ich bin wirklich wahnsinnig aufgeregt und freue mich total auf diesen nĂ€chsten Entwicklungsschritt bei „Leben mit PEG“ und hoffe, ich kann damit einen wertvollen Beitrag fĂŒr den Alltag vieler Menschen auf der ganzen Welt leisten.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert